Christian Hirschbühl

Christian Hirschbühl

– Ski Alpin

ÜBER Christian Hirschbühl
KARRIERE & STECKBRIEF

Meine Skianfänge waren im regionalen Wälderkader bei Florian Berchtold. Dort fand ich die Begeisterung zum Skisport. Nach guten Leistungen auf Landesebene wurde ich dann in den Vorarlberger Schülerkader aufgenommen, wo ich 4 Jahre unter Alexander Berthold trainierte und Rennen bestritt. Nach dem österreichischen Meistertitel in der Schülerklasse 2 wurde ich in den Jugendkader des VSV (Vorarlberger Skiverband) aufgenommen. Die darauffolgenden 3 Jahre verbrachte ich unter der Leitung von Roland Pfeiffer im Landeskader.

 

Nach der Saison 08/09 wurde ich durch meine guten Leistungen in den ÖSV-Kader aufgenommen. In den folgenden drei Jahren habe ich dann mehrere Stationen im ÖSV-Kader durchgemacht (D-Kader, C-Kader und B-Kader). Nach einer schlechten Saison 11/12 wurde ich vom ÖSV nicht mehr berücksichtigt und musste die kommende Vorbereitung für die Saison 12/13 mit dem Landeskader bestreiten. Nach erfolgreicher Qualifikation konnte ich dann die ersten EC-Rennen bestreiten. Nach durchwachsener Saison 12/13 wurde ich schlussendlich nicht für den ÖSV-Kader berücksichtigt.

 

Die Vorbereitung für den Winter 13/14 absolvierte ich wieder mit dem Landeskader. Nach einer überstandenen Qualifikation stand ein dreiwöchiges Trainingslager in Skandinavien mit anschließenden Rennen in Norwegen und Schweden am Plan. Zu meinem Leidwesen musste ich das Trainingslager frühzeitig beenden um mich in Österreich untersuchen zu lassen. Diagnose: Kreuzbandriss! Saison 13/14 somit frühzeitig beendet.

 

Die Saison 14/15 brachte viele schnelle Zeiten – allerdings vor allem in der ersten Saisonhälfte viele Ausfälle. Dennoch standen letztlich vier Weltcup-Starts bei den Klassikern in Wengen, Kitzbühel und Schladming sowie in Kranjska Gora zu Buche. Viel Selbstvertrauen brachten Top-Platzierungen am Saisonende beim Far East Cup in Japan sowie der Österreichische Meistertitel im Slalom.

 

Ich verlasse mich nicht erst seit dem Kreuzbandriss auf die Unterstützung des Olympiazentrums: Aus Reha und Reintegrationstraining hat sich in Abstimmung mit dem ÖSV eine umfassende Verantwortung des Olympiazentrums für meinen athletischen Zustand entwickelt.

 

© Foto: GEPA pictures/ Sebastian Krauss

Christian Hirschbühl

Hirschi

Bregenz

19.04.1990

178 cm

79 kg

Marcel Hirscher

Wer glaubt ist nie alleine

BILDERGALERIE VON Christian Hirschbühl

    Christian Hirschbühl 01
    Christian Hirschbühl 02
    Christian Hirschbühl 03
    Christian Hirschbühl 04
    Christian Hirschbühl 05

ERFOLGE & MEILENSTEINE VON Christian Hirschbühl

  • Österr. Meister Slalom
  • Rang 7 Österr. Meisterschaft RTL
  • Weltcup-Starts Slalom in Wengen, Kitzbühel, Schladming (jew. DNF1) und Kranjska Gora (DNQ1)
  • Far East Cup (Nozawa Onsen): RTL Platz 2 und 2, Slalom Platz 4

  • Rang 7 WC-Slalom Kitzbühel
  • Rang 22 WC-RTL Sölden
  • Rang 12 EC-Slalom Hemsedal
  • Rang 13 EC-Slalom Hemsedal
  • Rang 1 EC-City Event Kronplatz
  • Rang 12 EC-Slalom Val Cenis
  • Rang 5 EC-Slalom Val Cenis
  • Australian New Zealand Cup (Coronet Peak): RTL Platz 1 und 4, Slalom Platz 5 und 6

Wer glaubt ist nie alleine

Motto von Christian Hirschbühl

Free WordPress Themes, Free Android Games