Matthias Brändle

Matthias Brändle

– Rad Straße

ÜBER Matthias Brändle
KARRIERE & STECKBRIEF

Geboren am 07.12.1989 in Hohenems begann meine Radkarriere beim dortigen Mountainbike Club, dem RV-Hohenems mit 12 Jahren. Anfangs bestritt ich nur Mountainbike Rennen, eine willkommene Abwechslung zum Fußball, wo ich nicht das nötige Talent besaß.

 

Mein erstes Straßenradteam: Team Pro Cycle Bregenz

Schnell wurde klar, dass mir dieser Sport liegt. Mit relativ geringem Aufwand konnte ich bald schon Erfolge einfahren. Meine wahre Vorliebe zum Radsport kam aber erst zum Vorschein als ich mich in Bregenz dem Pro Cycle Team rund um Angelika und Christian Pauger anschloss. Ich konnte von nun an auch Straßenrennen bestreiten und hatte mit Christian Pauger meinen ersten Mentor. Wir fuhren zusammen viele Rennen und machten uns in der Radsportbranche schnell einen Namen.

 

Nach dem Abschluss meiner Ausbildung an der HTL-Bregenz mit 18 Jahren, unterschrieb ich meinen ersten Profivertrag beim Team Elk-Haus in Österreich. Danach folgte ein 2-jähriger Abstecher nach Spanien zum Team Footon Servetto und dem Team Geox rund um Carlos Sastre und Denis Menchov und dem späteren Vuelta-Gewinner Juan Jose Cobo.

 

Die ersten Profijahre würde ich als Lernjahre bezeichnen, wobei ich schon 2 große Landesrundfahrten bestreiten durfte. Die Vuelta Espana mit Cobo, dem späteren Sieger, in der Mannschaft war ein ganz spezielles Erlebnis. Es war sehr schade, das sich die Mannschaft nach dem überraschenden Rückzug des Hauptsponsors Geox auflöste. Anfang November noch eine Mannschaft zu finden war eine große Hürde und ich war froh mich dem Team Netapp anschließen zu dürfen.

 

Nach einer durchaus erfolgreichen Saison konnte ich mit IAM-Cycling einen neuen Arbeitgeber finden. Das neu formierte Team war und ist bestens aufgestellt und hat mir in meiner sportlichen Entwicklung sehr geholfen. Hier lernte ich auch meinen Trainer Marcello Albasini kennen. Wir arbeiten nun seit Ende 2012 zusammen und ich konnte mich dank ihm und der Unterstützung des Teams stetig verbessern.

 

Mein ständiger Unterstützer und Partner dabei ist der Olympiazentrum Vorarlberg. Ich absolviere dort meine ganzen Leistungstests und lasse mich dort regelmäßig durchchecken. Was wir in Vorarlberg an Unterstützung haben ist einzigartig in Österreich und hilft jedem Nachwuchssportler sich im bestmöglichen Umfeld auf seine sportlichen Ziele vorzubereiten.

 

© Fotos: GEPA pictures/ Andreas Pranter

 

 

 

Matthias Brändle

Hohenems

07.12.1989

189 cm

75 kg

BILDERGALERIE VON Matthias Brändle

    Matthias Brändle 01
    Matthias Brändle 02
    Matthias Brändle 03
    Matthias Brändle 04
    Matthias Brändle 05

ERFOLGE & MEILENSTEINE VON Matthias Brändle

2010

 

2009

  • 9. Rang U-23-WM-Straßenrennen Mendrisio
  • Österreichischer Staatsmeister – Einzelzeitfahren U 23

 

2008

  • Sprintwertung Tour de Bretagne
  • 2. Gesamtrang Tour de Berlin

 

2007

  • Gesamtwertung und zwei Etappen Junioren Oberösterreich-Rundfahrt
  • Gesamtwertung und eine Etappe Trofeo Karlsberg Junioren
  • Österreichischer Staatsmeister Zeitfahren Junioren

 

2006

  • Österreichischer Staatsmeister Zeitfahren Jugend

 

2004

  • Österreichischer Meisterschaft Berg Jugend
  • Österreichischer Staatsmeister Einzelzeitfahren Jugend

  • Sprintwertung Tour de Romandie
  • Sprintwertung Circuit de Lorraine
  • Sieg Mannschaftswertung Vuelta a Espana

  • Stundenweltrekordhalter: 51,852 km am 30. Oktober 2014 im Velodrome in Aigle (Sui)
  • 37. Rang WM-Zeitfahren in Ponferrada (ESP)
  • 53. Rang WM-Straßenrennen in Ponferrada (ESP
  • 37. Rang Tour of Britain
  • 5. Rang Einzelzeitfahren Tour of Britain (8. Etappe)
  • 1. Rang Tour of Britain, 6. Etappe
  • 1. Rang Tour of Britain, 5. Etappe
  • 10. Gesamtrang Tour du Poitou Charantes
  • 13. Gesamtrang Arctic Race of Norway
  • 3. Rang Kriterium Bischofshofen
  • 1. Rang Kriterium St. Anton am Arlberg
  • 1. Rang Kriterium Hohenems
  • Staatsmeister Einzelzeitfahren (zum 3. Mal nach 2009 und 2013)
  • 1. Rang Kriterium Nauders (Nightrace)
  • 5. Gesamtrang Baloise Belgium Tour
  • 5. Rang Baloise Belgium Tour, Etappe 3 (EZF)
  • 10. Rang Auftakt-Einzelzeitfahren Critérium du Dauphiné
  • 1. Rang Berner Rundfahrt
  • 7. Rang Tour de Romandie, Prolog
  • 6. Rang Tour de Romandie, 1. Etappe
  • 80. Rang Tirreno – Adriatico
  • 7. Rang Tirreno -Adriatico, Prolog
  • 15. Rang Roma Maxima
  • 30. Rang Strade Bianche 2014
  • 37. Rang Mittelmeer-Rundfahrt (Le Tour Méditerranéen)

  • 1. Rang Tour of Oman, 6. Etappe
  • 4. Rang Gesamtwertung Tour de l’Eurométropole in Belgien
  • 3. Rang Prolog Tour de l’Eurométropole in Belgien
  • 16. Rang Weltmeisterschaft Einzelzeitfahren in Richmond
  • 6. Rang Mannschaftszeitfahren Tour de France (mit IAM Cycling)
  • 7. Rang Prolog Tour de France
  • 156. Gesamtrang Tour de France

Free WordPress Themes, Free Android Games