Paul Reitmayr

Paul Reitmayr

– Triathlon

ÜBER Paul Reitmayr
KARRIERE & STECKBRIEF

Aufgewachsen in Dornbirn bestimmte der Sport schon früh mein Leben. Angefangen von verschiedsten Ballsportarten, wilden Klettereien und was man sonst in diesem Alter so macht, begann meine Vereins-Karriere bei der TS Dornbirn/Kunstturnen. Nebenbei begann ich im Alter von 8 Jahren auch mit dem Schwimmen im Dornbirner Schwimmclub. Danach dauerte es noch ein paar Jahre ehe ich mich zuerst noch für das Laufen begeistern konnte und bald danach wie mein Vater, zu dieser Zeit selbst noch aktiver Triathlet, an Triathlons teilnahm. Aufgrund des konsequenten Trainings stellten sich auch erste Erfolge ein und ich fand Aufnahme im Kader des Österreichischen Triathlonverbands, dem ich seit 2001 angehöre. Nach meiner Matura im Jahr 2003 schaffte ich den Sprung ins Heeresleistungssportzentrum in Dornbirn und konnte mich danach einige Jahre voll auf den Sport konzentrieren.

 

Nach vielen Jahren auf der Olympischen Distanz entschied ich mich 2014 erstmals zur Spezialisierung auf längere Distanzen und werde heuer erstmals an Halb-Ironmanveranstaltungen teilnehmen. Nach einem Lernjahr möchte ich mich bereits im Jahr 2015 für die Weltmeisterschaften über die 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km Laufen qualifizieren.

 

© Fotos: Giulio Tolli, Getty Images for Ironman Europe

Paul Reitmayr

Bregenz

18.12.1984

180cm

67kg

Pokal oder Spital

BILDERGALERIE VON Paul Reitmayr

    Paul Reitmayr 01
    Paul Reitmayr 02
    Paul Reitmayr 03
    Paul Reitmayr 04
    Paul Reitmayr 05

ERFOLGE & MEILENSTEINE VON Paul Reitmayr

  • 7. Platz Europacup Karlsbad/Tschechien
  • 13. Platz Europacup Genf/ Schweiz
  • 10. Platz Semifinale 1 Weltcup Tiszjavaros/ Ungarn
  • 41. Platz World Series Kitzbühel
  • 18. Platz Europacup Antalya/ Türkei
  • 23. Platz Europacup Cremona/ Italien
  • 5. Platz in der Deutschen Bundesliga mit dem AST Süssen
  • Sieger Lustenauer Ironmännli (Landesmeiste

  • Staatsmeister über die Sprintdistanz in Pörtschach
  • 3. Platz Deutsche Meisterschaften im Team mit dem AST Süssen
  • 22. Platz Premium Europacup Banyoles/ Spanien
  • Vorarlberger Landesmeister über die Sprintdistanz beim Jannersee Triathlon
  • 1. Platz Sprinttriathlon Gmunden
  • 1. Platz Olympische Distanz Sulmsee
  • 5. Platz Staatsmeisterschaften Olympische Distanz Obertrum

  • 5. Platz Ironman 70.3 St. Pölten
  • 10. Platz Ironman 70.3 Luxemburg
  • 3. Platz Teamwertung Deutsche Bundesliga in Kraichgau mit dem AST Süssen

1. Platz Ironman 70.3 Pescara/ Italien

3. Platz Ironman 70.3 Haugesund/ Norwegen

28. Platz Ironman 70.3 Weltmeisterschaft Zell am See

5. Platz Trans Vorarlberg Triathlon

8. Platz Ironman 70.3 St. Pölten

1. Platz Lustenauer Ironmännli

  • 3. Platz Ironman 70.3 St. Pölten

Pokal oder Spital

Motto von Paul Reitmayr

Free WordPress Themes, Free Android Games