Johannes Hofherr erreicht die Top Ten bei der Junioren-WM im Lead (U16)!

    Johannes Hofherr erreicht die Top Ten bei der Junioren-WM im Lead (U16)! 01

Heute fand das erste Lead-Finale der Jugend- und Junioren-WM 2017 in Innsbruck statt. Der 14-jährige Vorarlberger Johannes Hofherr zeigte bei seiner ersten Junioren-WM eine sehr starke Vorstellung und kletterte auf den 10. Platz. Die japanischen AthletInnen sicherten sich vier von sechs Podestplätzen, bei den Mädchen war das Podest fest in japanischer Hand. Colin Duffy (USA) und Ai Mori (JPN) sicherten sich die Lead-Titel der Jugend B.

 

Heute Abend kletterten die besten AthletInnen der Jugend B (U16) in Innsbruck um die Medaillen im Lead. Es war das erste Lead-Finale bei dieser Junioren-WM und das erste internationale Finale an der Lead-Wand im neuen Kletterzentrum Innsbruck. Die Routen wurden erst weit oben richtig schwer, was für ein sehr enges Finale sorgte, das bei den zahlreichen Zuschauern für Begeisterung sorgte.

 

Johannes Hofherr klettert auf Rang 10!
Johannes Hofherr hatte im Halbfinale heute Nachmittag eine sehr starke Leistung gezeigt und war ins Finale eingezogen. Der junge Vorarlberger erwischte einen tollen Start und kletterte bis ins obere Viertel der Route, bevor er bei einem schwierigen Zug nach rechts einen Griff nicht richtig erwischte und ins Seil stürzte. Das bedeutete schließlich den sehr guten 10. Platz für ihn, über den er sich zurecht freute: „Die Atmosphäre hier in Innsbruck ist einfach super und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Es wären sicher noch drei bis vier Plätze drinnen gewesen, aber wie schon gesagt, ich kann mich nicht beschweren.“

Japanerinnen sammeln fleißig Edelmetall
Wie schon im Bouldern dominierten die japanischen Athletinnen heute Abend das Geschehen. In der Jugend B weiblich war das Podium eine rein japanische Angelegenheit. Ai Mori siegte vor Natsuki Tanii und Boulder-Weltmeisterin (U16) Futaba Ito. Alle drei waren im Finale Top geklettert, es musste deshalb auf das Halbfinalergebnis zurückgegriffen werden.
Bei den Burschen toppte der erst 13-jährige Amerikaner Colin Duffy die Route als einziger. Er gewann Gold vor dem Spanier Alberto Ginés López und Hidemasa Nishida (JPN). Im Sommer hatte Duffy angegeben, sein größtes Ziel sei es, bei der Junioren-WM dabei zu sein. Nach dem Finale sagte er: „Ich fühle mich großartig. Es ist fast surreal: Ich bin Weltmeister. Seit ich angefangen habe zu klettern, will ich Spaß haben und vorn dabei sein. Es ist einfach großartig.

 

PRESSEAUSSENDUNG AUSTRIA CLIMBING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games