Verbandstag des Österreichischen Badminton Verbandes

    Verbandstag des Österreichischen Badminton Verbandes 01

Am 24. Juni fand in Dornbirn die Mitgliederversammlung des Österreichischen Badminton Verbandes statt. Das Olympiazentrum Vorarlberg bot hierfür den perfekten Rahmen.

 

Mag. Sebastian Manhart, MBA, Geschäftsführer des Olympiazentrums Vorarlberg sprach Grußworte und informierte über das Olympiazentrum. Harald Starl, der seit 2003 dem ÖBV vorsteht, wurde erneut einstimmig für weitere vier Jahre zum Präsidenten gewählt. Harmonie und das Ziehen an einem Strang – das zeichnet den Badmintonverband aus. Mit den Zielen, die Qualifikation für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Tokio 2020 zu schaffen, geht das wiedergewählte Vorstandsteam in die neue Amtsperiode, so Harald Starl.
Neben der Berichterstattung zu den Aktivitäten des ÖBVs in der vergangenen Funktionsperiode, informierte Harald Starl zum Bereich Finanzen. Rechnungsprüfer Friedrich Schlacher verlas den Prüfbericht 2016. Der Vorstand wurde im Anschluss für die abgelaufene Funktionsperiode Juni 2013 bis Juni 2017 entlastet. Anträge auf Änderung der Satzung und Ranglistenordnung wurden einstimmig beschlossen.
Umfangreiche Aufgaben in Bereichen des ÖBV-Ehrenamtes, u.a. im Para-Badminton, wo bereits zahlreiche Aktivitäten durchgeführt werden bzw. wurden (regelmäßige Trainings, Workshops, nationale Turniere, Österreichische Meisterschaften, Ländermatch AUT-GER im Rahmen der Austrian Open 2016, Präsentation der Sportart auf der Integra-Messe in Wels, Teilnahme an int. Turnieren und EM: Gewinn der Bronze-Medaille 2016 durch Henriett Koósz), machten die Schaffung neuer Referate notwendig, welche nun auch in der Satzung verankert sind:

 

– Referat für Seniorenspielbetrieb: Harald Starl
– Referat für Para-Badminton (Leistungs- und Spitzensport): Michael Dickert
– Referat für Para-Badminton (Breitensport): Susanne Herndlhofer
– Referat für Universitätssport: Georg Stoisser
– Referat für Shuttle Time: Tina Riedl

 

ÖBV-Sportkoordinatorin Rena Eckart präsentierte den Entwurf zum ÖBV-Leistungssportkonzept 2017-2020. Christoph Almer, Nationaltrainer Talententwicklung informierte hierbei zum ÖBV-Trainerentwicklungskonzept. Bei der anschließenden Wahl (ein großes Dankeschön an das Wahlkomitee Iris Sondershaus, Tina Riedl und Steffi Wagner) wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt:

 

Harald Starl: Präsident
Alexander Almer: Vizepräsident (Leistungssport)
Franz Baldauf: Vizepräsident (Wettkampfsport)
Michael Dickert: Vizepräsident (Breitensport)
Thomas Kandl: Vizepräsident (Finanzen)

Als Dankeschön und Würdigung für das Geleistete für den österreichischen Badmintonsport erhielten Rene Nichterwitz das bronzene Ehrenzeichen, Franz Baldauf, Josef Bertsch, Rena Eckart, Wolfgang Hinteregger (am Vortag im Rahmen des FunktionärInnenturniers) und Norbert Schmid das silberne Ehrenzeichen. Elisabeth Baldauf und David Obernosterer (nicht anwesend) wurde das goldene Ehrenzeichen für ihre Olympiateilnahme 2016 verliehen.
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand ein gemeinsames Mitttagessen statt, bei dem sich die TeilnehmerInnen austauschten. Einige von ihnen nutzten die Möglichkeit, auch den Sonntag im schönen Vorarlberg zu verbringen.

 

Der ÖBV ist noch ein relativ kleiner Verband, jedoch liegt hier auch die Stärke: Das „Familiäre“ und das harmonische Miteinander in Verbindung mit den vorhandenen Strukturen und Prozessen sind positiv hervorzuheben.

 

Text: www.badminton.at

Fotos: Facebook ÖBV

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games