Multisportives Training und Reha-Abschluss

    Multisportives Training und Reha-Abschluss 01

Heute fand ein interessantes Training bei uns im Olympiazentrum statt – vor allem was die Konstellation der Teilnehmer betrifft.

 

Ein Handballer, zwei Judokas und ein Skifahrer. „Wir haben heute ein sehr multisportives Training. Auf den ersten Blick eine sonderbare Konstellation, aber jeder einzelne Athlet macht mit diesem Training heute einen individuellen Fortschritt und bei jedem einzelnen stehen wichtige Ereignisse an“, so Manuel Hofer, der das Training heute leitete.

 

Bei Christian Hirschbühl steht derzeit die letzte athletische Vorbereitung im Fokus. „Wir versuchen ihn nochmals schnell zu machen – mit Hilfe von Sprüngen und Sprints“, erklärt Manuel Hofer.

 

Laurin Böhler kann auf eine sehr gute Heilung nach seiner Schulterverletzung zurück blicken. Neben dem Aufbau der Schulter während der Reha wird derzeit auch schon auf die Athletik fokussiert – im Hinblick auf die WM, die zwischen 28. August und 03. Sept. 2017, in Budapest stattfinden wird.

 

Lukas Frühstück wurde am Knie operiert. „Auch Lukas‘ Reha ist sehr gut verlaufen und derzeit geht es um die letzte Belastungsvorbereitung, damit er nächste Woche wieder in das Handballtraining einsteigen kann.“

 

„Bei Vache Adamyan steht die EYOF an. Sein Trainer Craig Fallon hat von diesem Training heute erfahren und beschlossen, dass es spontan in Vaches Trainingsplan integriert. Eine praktische Sache, wenn man alles unter einem Dach hat“, lacht Manuel.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games