Heeres-Leistungssport-Zentrum

    Heeres-Leistungssport-Zentrum 01

Das Heeres-Leistungssport-Zentrum ist das Kompetenzzentrum für körperliche Leistungsfähigkeit im österreichischen Bundesheer.

Die stetig wachsenden Aufgabenfelder des HLSZ umfassen drei zentrale Fachbereiche:

 

  • die militär-sportwissenschaftliche Forschung
  • die spezifische Aus- und Weiterbildung der Kadersoldaten
  • die Leistungssport-Förderung

 

Das Bundesheer unterstützt seit 1962 den Spitzensport in Österreich. Die Leistungssport-Förderung wird in 10 Heeres-Leistungssportzentren (HLSZ) umgesetzt. Jährlich werden bis zu 400 Bundesheer-LeistungssportlerInnen unterstützt. Gefördert werden olympische Sportarten der Bundessportorganisationen und militärische Schwerpunktsportarten.

 

 

Das HLSZ 09

 

Das HLSZ 09 besteht seit 1983, als die ersten 14 Bundesheer-Leistungssportler in das provisorische Leistungszentrum in Dornbirn (Kolpinghaus) einrückten. Seit 2000 ist Offiziersstellvertreter Daniel Devigili (selbst ehemaliger Karate Weltmeister) für die Bundesheer-LeistungssportlerInnen verantwortlich. 2007 erfolgte dann die Übersiedlung in das Landessportzentrum in Dornbirn.

 

Der gemeinsame Standort von HLSZ und Olympiazentrum Vorarlberg ermöglicht es, viele gemeinsame Synergien zu schaffen und ist vor allem für Vorarlbergs Athleten eine besonders effektive Möglichkeit optimale Trainingsbedingungen zu nutzen.

 

 

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

Free WordPress Themes, Free Android Games