BWL-Studium

    BWL-Studium 01

FH Vorarlberg bietet ab Juni 2017 einen akademischen Betriebswirtschafts-Lehrgang für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler an.

 

Im Juni 2017 startet an der FH Vorarlberg ein für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler geeignetes Betriebswirtschaftsstudium. „Wir wollen damit den Top-Athletinnen und Athleten die Möglichkeit geben, auch neben ihrem intensiven Trainings- und Wettkampfalltag eine akademische Ausbildung zu genießen und dadurch bereits in ihrer aktiven Zeit damit zu beginnen, sich ein zweites Standbein neben dem Spitzensport aufzubauen“, sagte Landesrätin Bernadette Mennel bei der Vorstellung des Angebotes heute im Olympiazentrum.

 

In der Sportstrategie hat sich das Land Vorarlberg die ganzheitliche Athletinnen- und Athletenentwicklung auf die Fahnen geschrieben. Auch die Persönlichkeitsentwicklung steht dabei im Mittelpunkt. Eines der Grundprinzipien der Sportstrategie ist die Kooperation. Da liegt es auf der Hand, dass drei hochkarätige Institutionen des Landes – die FH Vorarlberg, das Weiterbildungszentrum Schloss Hofen und das Olympiazentrum Vorarlberg – eine gemeinsame Lösung erarbeiten.

 

Spitzensportlerinnen und Spitzensportler haben neben ihrem Training kaum Möglichkeiten einem akademischen Studium nachzugehen – die zeitliche Belastung eines Regelstudiums ist mit dem Trainingsalltag kaum vereinbar. Der akademische Lehrgang „Grundlagen der Betriebswirtschaft“ verteilt daher den Grundlagenstoff des ersten Studienjahres des Bachelorstudiums Betriebswirtschaft auf drei Jahre. So bietet der Lehrgang eine sechssemestrige solide Grundausbildung zur Professionalisierung der betriebswirtschaftlichen Kompetenzen.

 

Nach positiver Absolvierung aller Prüfungs- und Leistungsnachweise wird von der FH Vorarlberg ein Abschlusszeugnis und die akademische Bezeichnung „Akademisch geprüfte Betriebswirtin“ bzw. „Akademisch geprüfter Betriebswirt“ verliehen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen fundierten Einblick in die Thematik und können nach positivem Abschluss des Lehrgangs ihr Studium im 3. Semester des Bachelorstudiums Vollzeit oder berufsbegleitend an der FH Vorarlberg fortsetzen.

 

Für Olympiazentrums-Leiter Sebastian Manhart gab es eine Vielzahl an Gründen für die Initiierung dieses Lehrgangs: „Wir wissen, dass die allerwenigsten Spitzensportler in der Lage sind, sich während ihre Karriere die Freiräume zu schaffen, um nach der Karriere eine längere Ausbildung absolvieren zu können – darum war ein Ausbildungsweg nötig, den sie parallel zu ihrem Sport absolvieren können. Wichtig war es diese Möglichkeit in Vorarlberg zu schaffen: So gelingt es die Gesamtbelastung ua wegen wegfallender Reisewege zu optimieren und die Vorbilder für den Nachwuchs präsent zu halten.“

 

Nähere Informationen zum Lehrgang unter schlosshofen.at

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

Free WordPress Themes, Free Android Games