Sportgymnasium Dornbirn

    Sportgymnasium Dornbirn 01

Drei Ausbildungswege an einem eigenen Oberstufengymnasium für unterschiedliche sportliche Neigungen und Interessen. Der O3-Typ ist als Entwicklungsweg für künftige Spitzensportler konzipiert – deshalb besteht hier eine enge Zusammenarbeit mit dem Olympiazentrum Vorarlberg.

 

O1-Typ: Vielfalt

Eine vielfältige sportliche Ausbildung und die Verbesserung der eigenen sportlichen Leistungsfähigkeit stehen im Vorderrund des O1-Typs. Von den SchülerInnen wird zwar, als Zeichen ihrer Verbundenheit mit dem Sport, eine Vereinszugehörigkeit abverlangt, allerdings findet der Sportunterricht ohne Verknüpfung mit Vorarlberger Sportverbänden oder Vereinen statt. Nicht so sehr das Messen mit anderen, sondern die Aneignung und Verbesserung eigener Fertigkeiten und Fähigkeiten ist wichtig. Neben den Grundlagen für ein späteres Sportstudium, für diverse Trainerausbildungen und Sportberufe werden in diesem Zweig vermehrt auch individuelle und gesellschaftliche Aspekte des Sports ins Auge gefasst, die über den Leistungsgedanken hinausreichen.

 

O2-Typ: Vier Jahre Leistungssport

Neben einer Basisausbildung in den Grundsportarten steht die Förderung einer speziellen sportlichen Begabung im Mittelpunkt. Der O2-Typ bietet neben 2 Stunden Grundausbildung 5 Stunden Spezialtraining in enger Abstimmung mit den jeweiligen Vereins- bzw. VerbandstrainerInnen der entsprechenden Sportart an. Die enge Zusammenarbeit zwischen Schule, Verein und Verband ist wichtig, wobei ein Teil der TrainerInnen am Sportgymnasium direkt vom Landesverband gestellt wird. Die sportärztliche und physiotherapeutische Betreuung ist ebenso Bestandteil dieses Zweiges wie die Schulfreistellung für Wettkämpfe und Trainingskurse.

 

O3-Typ: Fünf Jahre auf dem Weg an die Spitze

Der O3-Typ ermöglicht es angehenden SpitzensportlerInnen olympischer Sportarten mit erstklassigem Potenzial, neben ihrem sportlichen Leistungstraining die Reifeprüfung an einer allgemeinbildenden höheren Schule abzulegen. Das Aufnahmeverfahren berücksichtigt neben der sportlichen und schulischen Eignung vor allem auch die Motivation der Kandidaten.

Die 5-jährige Schuldauer gewährleistet eine optimale zeitliche Abstimmung zwischen einer erstklassigen Schulausbildung und dem notwendigen Aufwand für ein hochwertiges Training. Aus diesem Grund sind zusätzliche sportartspezifische Trainingseinheiten am Vormittag möglich. Diese werden von den VerbandstrainerInnen in enger Kooperation mit dem Olympiazentrum Vorarlberg durchgeführt. Darüber hinaus werden zwei Stunden pro Woche zur Aneignung der Grundfertigkeiten in anderen Sportarten absolviert.

Das Ziel ist die Heranführung von talentierten SportlerInnen aus Vorarlberg an die internationale Spitze.

 

Alle Informationen: sg-dornbirn.ac.at

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

Free WordPress Themes, Free Android Games