Fachverbands-förderung

    Fachverbands-förderung 01

Die Säulen des Sports

 

Verbände stellen die Säulen des organisierten Sports in Vorarlberg dar. Sie sind an der Entwicklung und Etablierung einer entsprechenden Erfolgskultur in Vorarlberg maßgeblich beteiligt und demzufolge ein entscheidender Systempartner für das Land Vorarlberg. Deren wertvolle Arbeit zu unterstützen und parallel dazu deren Entwicklung zu fördern ist uns ein zentrales Anliegen.

 

Das Olympiazentrum Vorarlberg nimmt sich dieser wichtigen Aufgabe an und begleitet und unterstützt Verbände darin, leistungsfähige Sportstrukturen zu entwickeln und nachhaltig zu implementieren. Ganz entscheidend in diesem Prozess ist eine nachhaltige Bewusstseinsbildung der beteiligten PartnerInnen. Es wird das Bewusstsein darüber geschaffen, welche Strukturen und Rahmenbedingungen notwendig sind, um sportliche Erfolge zu erreichen. Diese Bewusstseinsbildung erfolgt im Rahmen eines Beratungsprozesses. Die Professionalisierung des Sportmanagements ist dabei ganz entscheidend: Qualifizierung und Weiterbildung von Funktionären, Ehrenamtlichen und TrainerInnen.

 

Durch den Aufbau von leistungsfähigen Sportstrukturen wird die Basis für Erfolge im Spitzen- und Leistungssport sowie im Breitensport und der gesundheitsfördernden Bewegung gelegt.

 

 

Qualitative Förderung

 

Die Qualitative Förderung der Verbände ist ein ganz zentraler Baustein im Bereich des Differenzierten Fördersystems. Im Rahmen der qualitativen Förderung werden die Verbände auf dem Weg zu nachhaltigen Strukturen beratend unterstützt und auf der Basis eines professionellen Performance Managements nachhaltig weiterentwickelt.

Die qualitative Unterstützung der Verbände erfolgt über Services & Leistungen der Olympiazentrum Vorarlberg GmbH. Im Zentrum steht dabei der jeweilige Fachverband mit seiner Sportart, um den herum ein professionelles Betreuungs- und Qualifizierungssystem aufgebaut wird. Der Geschäftsbereich Sport- und Strukturmanagement fungiert dabei als Drehscheibe.

 

 

Quantitative Förderung

 

Die quantitative Förderung der Verbände basiert auf dem „3-Säulenmodell“ und gliedert sich in folgende Teilbereiche:

 

  • Grundförderung
  • Strukturförderung
  • Spitzensportförderung

 

Grafik_Quantitative_Sportfo¦êrderung

 

Die Höhe der quantitativen Förderung ist an eindeutig messbare Indikatoren geknüpft.

 

Mit der Grundförderung wird die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs der Verbände unterstützt. Die Höhe ergibt sich durch einen Sockelbetrag und der Anzahl der Mitglieder des Verbandes. Die Strukturförderung dient dem Erhalt, der Optimierung und der Weiterentwicklung bereits bestehender sowie dem Aufbau notwendiger struktureller Kapazitäten und Rahmenbedingungen in den Verbänden.

 

Als Grundlage für die Berechnung der Höhe der Strukturförderung dienen die Indikatoren, die innerhalb der „9 Erfolgsfaktoren für effektive Sportstrukturen“ definiert wurden. Die Indikatoren zur Messung der Effektivität von (Sport-) Strukturen wurden zu einem großen Teil aus der Wirtschaftspraxis übernommen. Strukturelle Optimierungen innerhalb der 9 Erfolgsfaktoren voranzutreiben und im Zuge dessen den Verbänden beratend zur Seite zu stehen, stellt die zentrale Aufgabe des Geschäftsbereichs „Sport- und Strukturmanagement“ dar (qualitative Förderung). Die innerhalb der 9 Erfolgsfaktoren definierten Indikatoren werden gemeinsam mit den 6 Pilotverbänden in einem fortlaufenden Prozess weiterentwickelt und verfeinert. Das daraus gewonnene Know-how wird schrittweise an die anderen Verbände weiter gegeben. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die 9 Erfolgsfaktoren.

 

 Grafik_Erfolgsfaktoren_Sportstrukturen

 

Auch im Bereich der quantitativen Förderung liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Weiterentwicklung und Optimierung der Erfolgsfaktoren „Personalmanagement & Qualifizierung“ sowie „Ehrenamt“. Qualifizierte TrainerInnen und FunktionärInnen sowie motivierte Ehrenamtliche spielen DIE entscheidende Rolle um weitere Strukturoptimierungen voranzutreiben.

 

Die Spitzensportförderung verfolgt das Ziel, das Erreichen sportlicher Höchstleistungen zu unterstützen. Deren Höhe orientiert sich an nachfolgenden Indikatoren:

 

  • Ergebnisse bei Olympischen Spielen
  • Ergebnisse bei Weltmeisterschaften
  • Ergebnisse bei Europameisterschaften
  • Talenteentwicklungsprogramm

 

 

Projekte

 

Zahlreiche Verbände sind bereits auf dem Weg der konsequenten Umsetzung des Sportkonzeptes Vorarlberg 2009-2015. Für die Optimierung der bestehenden Sportstrukturen nehmen die Verbände die qualitative Unterstützung der Geschäftsbereiche der Olympiazentrum Vorarlberg GmbH in einem hohen Maße in Anspruch. Unter dem Menüpunkt Projekte können Sie sich über den derzeitigen Stand der Umsetzung der Strukturoptimierungsprojekte in den Verbänden informieren.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

Free WordPress Themes, Free Android Games