Strategische Planung

    Strategische Planung 01

Wie Wirtschaftsunternehmen sind auch Sport-Fachverbände damit konfrontiert, dass sich das Umfeld ihrer Tätigkeit immer rascher verändert. Dafür verantwortlich sind bspw. gesellschaftliche Entwicklungen, das sich ändernde Konsumverhalten sowie neue Anbieter und Produkte, die auf dem ‚Sportmarkt‘ auftreten.

 

Dadurch entstehen für die Sport-Fachverbände einerseits immer mehr Chancen, aber auch Risiken. Der Geschäftsbereich „Sport- und Strukturmanagement“ unterstützt die Fachverbände bei der strategischen Planung und versucht dadurch, diesen dynamischen Veränderungen Rechnung zu tragen. Hierfür werden Methoden eingesetzt, die bestimmte Entwicklungen und darauf basierende Chancen und Risiken frühzeitig erkennen helfen.

 

Ein Beispiel: Ein Fachverband als Vertreter einer bestimmten Sportart in Vorarlberg hat das Ziel, spätestens im Jahre 2020 mindestens einen Olympiastarter präsentieren zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, werden dem Fachverband ad hock eine Vielzahl an Maßnahmen einfallen, die die Erreichung dieses Ziels unterstützen könnten. Das Problem ist nur: Nicht alle sind umsetzbar. An diesem Punkt setzt die strategische Planung an. Sie versucht mittels geeigneter Instrumente jene strategischen Maßnahmen zu identifizieren, die realistisch umsetzbar sind und die höchste Wahrscheinlichkeit gewährleisten, das angestrebte Ziel zu erreichen. Ausgehend von der strategischen Planung erfolgt die operative Planung, die ganz konkrete Maßnahmen zur Realisierung der Strategien festgelegt. 

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

Free WordPress Themes, Free Android Games