5 Fragen an … Izzy Hämmerle

    5 Fragen an … Izzy Hämmerle 01

Der Winter ist zu Ende – so auch die Saison 2015/2016 unserer Wintersportler. Wir haben uns einige Athleten die gerade viel in den Medien vertreten sind, und die ihre Saisonen gerade beendet haben geschnappt und ihnen 5 Fragen gestellt. Der dritte Athlet der uns Rede und Antwort steht ist Izzy Hämmerle – der die Saison seines Lebens hinter sich hat…

 

1. Die Saison 2015/16 ist Geschichte. Dein Fazit?

Ich bin sehr zufrieden mit meiner vergangenen Saison. Sieg beim Heimweltcup im Montafon, drei Podestplätze während der Saison, erflgreiche X-Games und schlussendlich Zweiter im Gesamtweltcup – es war für mich die beste Saison in meiner bisherigen Karriere.

 

2. Du hattest im Sommer recht starke Rückenprobleme. Wie hat sich das entwickelt?

Die Schmerzen kamen in Russland mal kurzfristig nach einem Sturz sehr intensiv zurück, jedoch wusste ich wie ich damit umgehen muss um am nächsten Tag uneingeschränkt starten zu können.

 

3. Du hast deinen HLSZ Platz Ende 2014 verloren und wurdest erst im Sommer 2015 wieder aufgenommen. Was ist diesbezüglich geplant? 

So wie es zur Zeit aussieht sollte ich meinen Platz um ein weiteres Jahr behalten dürfen, wenn diese Möglichkeit besteht werde ich sie auch gerne nützen.

 

4. Vorarlberger SBX Nachwuchs – wen siehst du ganz oben?

Ganz klar meinen Bruder Luca. Er hat nächstes Jahr die Chance erstmals eine ganze Saison im Weltcup zu fahren und vor allem Erfahrungen zu sammeln. Ein weiteres Indiz dafür, dass er noch ganz weit kommt, ist sein Junioren-Weltmeister Titel.

 

5. Wie geht es für dich weiter? Was steht auf dem Plan? Im Hinblick auf Olympia 2018?

Nächste Saison lege ich den vollen Fokus auf die WM 2017. Weiters liegt das Hauptaugenmerk dann natürlich auf Olympia 2018. Ich durfte die Strecke heuer schon mal testen und wurde Vierter. Die Strecke gefällt mir sehr gut und ich will 2018 topfit sein, meine Bestform abrufen und dieses Ergebnis noch verbessern!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games