Christine Scheyer

Christine Scheyer

– Ski Alpin

ÜBER Christine Scheyer
KARRIERE & STECKBRIEF

Mit knapp 2 ½ Jahren hat sie, noch mit Schnuller, zum ersten Mal versucht, die Piste hinunterzufahren. Mit 8 Jahren fuhr Christine die ersten Bezirks- und später auch VSV-Kinderrennen. Dann ging ihr Weg weiter im VSV-Schülerkader, über österreichische Testrennen und Schülermeisterschaften.

 

Ihre ersten FIS-Rennen bestritt sie in der Saison 2009/10. Ein Jahr später konnte sie erstmals ein Citizen-Rennen gewinnen und wurde für die EYOWF in Liberec nominiert. 2012 wurde sie österreichische Jugendmeisterin in der Superkombination.

 

In der Saison 2012/13 konnte sie gleich sieben FIS-Rennen für sich entscheiden, insgesamt stand sie 15 Mal am Podest. Nach vielversprechenden Leistungen in den ÖSV-Kader aufgenommen, bestätigte Christl im Sommer Sommer 2013 ihre Entwicklungen mit guten Leistungen bei den Sommerrennen in Neuseeland, kam aber leider mit einem Kreuzbandriss wieder nach Hause. im Sommer 2014 wurde sie dann nach abschließenden Sprungplattentests und einem 3S-Check als “geheilt” und vor allem auch athletisch leistungsfähig entlassen.

 

Guten Leistungen in Neuseeland folgten dann stabil ordentliche Platzierungen im Europacup, die ihr ihren ersten Weltcup-Start (Riesenslalom in Are Anfang Dezember) eintrugen. Kurz danach schlug das Pech wieder zu – Kreuzbandriss Nummer 2 bedeutete “zurück an den Start”. Bis im Sommer 2015 war Christine Scheyer dann wieder gesund – mit einem wohl dosierten Renn- und Trainingsprogramm arbeitete sie sich dann wieder nach vorne. Starke Platzierungen im Europacup – vor allem in Super-G und Kombination – wurden mit einer erneuten Weltcup-Nominierung in der Kombination belohnt, die gleich auch zu ihren ersten Weltcuppunkten führte.

 

Im Sommer 2016 konnte sie mit der Speed-Weltcupgruppe nach Chile fahren – die guten Trainingsleistungen brachten ihr weitere Weltcup-Nominierungen, die sie gleich zu Saisonbeginn zu sehr ordentlichen Punkten nutzte. In ihrer erst dritten Weltcup-Abfahrt fuhr sie in Val d’Isère in die Top 10 – und schon in der vierten gelang der erste Weltcup-Sieg!!!

 

© Fotos: GEPA pictures

 

Christine Scheyer

Christl

Hohenems

18.07.1994

174 cm

68 kg

Mikaela Shiffrin

Train hard or go home!

BILDERGALERIE VON Christine Scheyer

    Christine Scheyer 01
    Christine Scheyer 02
    Christine Scheyer 03
    Christine Scheyer 04
    Christine Scheyer 05

ERFOLGE & MEILENSTEINE VON Christine Scheyer

  • Bronzemedaille österreichische Jugendmeisterschaft RTL
  • Teilnahme EYOWF 2011 Liberec (5. Platz RTL)

 

  • Goldmedaille österreichische Jugendmeisterschaft Super-Kombi

  • 7 Siege bei FIS-Rennen, insgesamt 15 Podestplätze

 

  • 1 Sieg bei FIS-Rennen, danach Kreuzbandriss rechts

  • Are/SWE (WC) DNQ2 Riesenslalom
  • Zinal/SUI (EC) 16. Riesenslalom
  • Valtournenche/ITA (EC) 13. Riesenslalom
  • Valtournenche/ITA (EC) 14. Riesenslalom
  • Hemsedal/NOR (EC) 21. Slalom
  • Hemsedal/NOR (EC) 24. Slalom
  • Hemsedal/NOR (EC) 39. Riesenslalom
  • Goetschen/GER (FIS) 14. Slalom
  • Coronet Peak/NZL (Australian New Zealand Cup) 6. Slalom
  • Coronet Peak/NZL (Australian New Zealand Cup) 5. Slalom
  • Coronet Peak/NZL (Australian New Zealand Cup) 2. Riesenslalom
  • Coronet Peak/NZL (Australian New Zealand Cup) 3. Riesenslalom
  • Kreuzbandriss links Ende 2014

  • Soldeu/AND (WC) 23. Kombination
  • Soldeu/AND (WC) 36. Super-G
  • Davos/SUI (EC) 3. Super-G
  • Davos/SUI (EC) 10. Abfahrt
  • Davos/SUI (EC) 12. Abfahrt
  • Chatel/FRA (EC) 18. Super-G
  • Chatel/FRA (EC) 12. Super-G
  • Chatel/FRA (EC) 8. Kombination
  • Altenmarkt/AUT (EC) 37. Abfahrt
  • Altenmarkt/AUT (EC) 30. Abfahrt
  • Altenmarkt/AUT (EC) 19. Abfahrt
  • Kvitfjell/NOR (EC) 10. Super-G
  • Kvitfjell/NOR (EC) 7. Kombination
  • Kvitfjell/NOR (EC) 10. Super-G
  • Trysil/NOR (EC) 18. Riesenslalom
  • Hinterstoder/AUT (FIS) 1. Kombination
  • Hinterstoder/AUT (FIS) 4. Kombination
  • Spital a. Phyrn/AUT (FIS) 8. Super-G
  • Spital a. Phyrn/AUT (FIS) 6. Super-G
  • Spital a. Phyrn/AUT (FIS) 5. Abfahrt
  • Spital a. Phyrn/AUT (FIS) 13. Abfahrt
  • Hinterstoder/AUT (FIS) 16 Super-G

  • Lake Louise/CAN (WC) 18. Abfahrt
  • Lake Louise/CAN (WC) 23. Abfahrt
  • Lake Louise/CAN (WC) 15. Super-G
  • Val d`Isere/FRA (WC) 11. Kombination
  • Val d`Isere/FRA (WC) 9. Abfahrt
  • Val d`Isere/FRA (WC) 15. Super-G
  • Altenmarkt/Zauchensee (WC) 1. Abfahrt
  • St. Moritz/SUI (WM) 15. Super-G
  • St. Moritz/SUI (WM) 13. Kombination
  • St. Moritz/SUI (WM) 6. Abfahrt

Train hard or go home!

Motto von Christine Scheyer

Free WordPress Themes, Free Android Games