Sarah Hämmerle

Sarah Hämmerle

– Triathlon

ÜBER Sarah Hämmerle
KARRIERE & STECKBRIEF

Triathlon bedeutet so viel mehr für mich als nur ein Sport. Es bedeutet Schmerz, harte Arbeit aber auch Freude, Spass und Ehrgeiz mich bei jedem Wettkampf zu steigern und aus jeden Fehlern zu lernen.

 

Die Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen erkannte ich relativ spät durch einen Schulaquathlon 2016. Dort kam ich als Leistungsschwimmerin mit null Lauferfahrung und Training, ganz knapp hinter einer Triathletin ins Ziel und so wurde ich auf diesen Sport aufmerksam. Man fragte mich sofort ob ich beim Jannersee Triathlon mitmachen würde. Ich nahm teil und wurde als Quereinsteigerin Vizelandesmeisterin. Von dort an kam ich immer mehr auf den Genuss des Triathlonsports und wurde Mitglied des Vereins Tri Dornbirn. Nun wusste ich, dass ich Triathlon leistungsmäßig betreiben möchte.

 

 

Mein Weg bisher: Als ich mich vor 2 Jahren dazu entschieden habe mich speziell auf das Triathlontraining zu konzentrieren und nicht mehr nur auf den Schwimmsport, ging alles sehr schnell. Ich wurde bei der Aquathlon Landesmeisterschaft vom Präsidenten des VTRV gefragt ob ich mir vorstellen könnte nach dem Unterstufengymnasiums, das Sportgymnasium zu besuchen um Spitzensport und Ausbildung optimal zu optimieren. Es dauerte nicht lange bis ich meine Antwort kannte und so kam ich in die erste Klasse des Spitzensportzweigs. Von da an trainierte ich mit dem VTRV Trainer Egon Meier und dem Kader mindestens 2 mal am Tag 6 Tage in der Woche mit individuellen Trainingsplänen um bestmöglichst vorbereitet zu sein auf die bevorstehende Saison. So wurde 2018 dann die erfolgreichste und beste Saison die ich mir nur hätte wünschen können. Ich erzielte bei sämtlichen ÖTRV – Cupbewerben, Podestplätze und gewann 3 Medailien bei den Österreichischen Meisterschaften darunter auch die Goldmedailie mit meinem Team über den Supersprint. Mit dem Gedanken eine erfolgreiche Saison hinter mir zu lassen, plante ich schon in die Endsaison einzusteigen, doch dann kam die erfreuliche Nachricht vom Österreichischem Triathlon Verband, dass ich für die ETU Jugend Europameisterschaft in Loutraki, Griechenland nominiert wurde. Das war also mein absolutes Saionhighlight. Obwohl es eine sehr turbolente und chaosreiche EM war, konnte ich im B-Finale als 7. Finishen und viele neue Erfahrungen im internationalen Bereich sammeln. Mit dem Ergebnis war ich dann schlussendlich nicht wirklich zufrieden aber für mich zählte  die Teilnahme bei einer Jugend EM nach nur einem Jahr als Leistungstriathletin. Nach ca. 3 Wochen Trainingspause wurde in meinem Mittelfußknochen einen Ermüdungsbruch diagnostiziert. Das war das Zeichen, dass die letzte Saison anscheinend doch alles zusammen etwas zu viel war. Insgesamt über 3 Monate komplettes Lauftrainingsverbot hieß es dann für mich. Ich ging mit den Physiotherapeuten des Olympiazentrums in Kontakt und die gaben mir wieder neuen Mut. Mit intensiven Therapieübungen, Lasern und Massagen gingen sie mit mir durch den langen Heilungsprozess. Mit der riesigen Unterstützung des Olympiazentrums konnte ich leicht verspätet aber stärker in die Saison einsteigen und starte bei 3 ETU Junioren Europacups.

 

 

Meine Ziele: Mein Ziel ist es Schritt für Schritt in die Elite einzusteigen. Auf diesem Weg möchte ich bei sämtlichen ETU Junioren Europacups starten, dort bestmöglichste Platzierungen erzielen und viele wichtige Erfahrungen zu sammeln um In weiterer Sicht bei Elite Weltcups mein Bestes zu geben und mich mit den Besten der Welt messen zu können. Mein größtes Ziel ist eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Mit der Hilfe von meinen Sponsoren und des Teams vom OZ stehen mir viele Türen offen um meinen jetzigen Weg weiterführen zu können. Vorallem aber wünsche ich mir viele verletzungsfreie Jahre um meinen Weg bis zur Elite meistern zu können.

Sarah Hämmerle

Dornbirn

162 cm

Vincent Luis

Don’t dream of winning, train for it!

BILDERGALERIE VON Sarah Hämmerle

    Sarah Hämmerle 01
    Sarah Hämmerle 02
    Sarah Hämmerle 03
    Sarah Hämmerle 04

ERFOLGE & MEILENSTEINE VON Sarah Hämmerle

2. Platz bei den österreichischen Meisterschaften im Supersprint Triathlon Einzel

Österreichischer Meister im Supersprint Triathlon Team

Vize Österreichische Meisterin im Aquathlon

3. Platz Gesamtwertung ÖTRV-Cup

28. Platz Junioren Europacup Zilina/SVK

19. Platz Junioren Europacup Bled/SLO

27. Platz Junioreneuropacup Zagreb/CRO

 

 

3. Platz bei den österreichischen Meisterschaften im Supersprint Triathlon Einzel

Österreichischer Meister im supersprint Triathon Team

Vize Österreichische Meisterin im Aquathlon

2. Platz Gesamtwertung ÖTRV – Cup

ETU Jugend Europameisterschaft in Loutraki, Griechenland   7. Platz B-final

Don’t dream of winning, train for it!

Motto von Sarah Hämmerle

Free WordPress Themes, Free Android Games