Ein Fall für Geschichtsbücher – Plank-Silber in Baku

    Ein Fall für Geschichtsbücher – Plank-Silber in Baku 01

“Es ist eine historische Medaille, die erste für Österreich bei Europaspielen – Bettina, wir sind stolz auf Dich”, betonte ÖOC-Präsident Karl Stoss bei der internen Medaillenfeier für Bettina Plank im Österreich-Quartier im Athletendorf.

 

Als Belohnung gab’s für die 23-jährige Vorarlbergerin, die in Linz wohnt und trainiert, Philarmoniker-Goldmünzen im Wert von 2.500 Euro.

 

“Ich merke erst jetzt, wie anstrengend der heutige Tag war, werde heute mit Sicherheit gut schlafen”, meinte Plank. “Ich habe davon geträumt, eine Medaille zu holen. Es ist schön, wenn sich deine Träume erfüllen.”

 

Bettina Plank holt Silber

Karatekämpferin Bettina Plank gewinnt am ersten Tag der Europa-Spiele in Baku in der Kategorie bis 50 kg die Silbermedaille. Im Finale muss sich die 23-Jährige der türkischen Weltranglisten-Erste Serap Ozcelik knapp mit 0:1 geschlagen geben.

„Ich war vorsichtiger als noch in der Vorrunde, eine Aktion hat den Ausschlag gegeben, wir haben gleichzeitig angegriffen, ihr wurde der Punkt zugesprochen. Aber ich bin sehr zufrieden mit Silber“, meinte die 23-jährige Vorarlbergerin.

 

Schon in der Elimination Round (im Pool B) am Vormittag hatte sich Plank der Türkin mit 0:3 geschlagen geben müssen. „Da habe ich mehr riskiert. Die Vorrunde verlief für mich generell zäh. Ich war sehr nervös. Erst im Halbfinale hab‘ ich dann wirklich meinen Rhythmus gefunden.“

 

Die 23-jährige Vorarlbergerin war als Gruppen-Zweite (nach zwei Siegen – jeweils 1:0 gegen Nurana Aliyeva/Aze und Monika Berulec/Kro bzw. einer Niederlage) in die Medaillen-Runde aufgestiegen.
Im Semifinale hatte sich Plank gegen die Weltranglisten-Zweite Alexandra Recchia (Fra) mit 2:0 durchgesetzt. Unter den 2.000 Zuschauern in der Halle waren u.a. IOC-Präsident Thomas Bach und Fürst Albert II von Monaco.

 

 

© Text: ÖOC, Fotos GEPA pictures/ M. Hoermandinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games