ISSF WM Changwon: Mathis holt Bronze im KK-Liegend

    ISSF WM Changwon: Mathis holt Bronze im KK-Liegend 01

Bei der ISSF-Weltmeisterschaft in Changwon (KOR) standen heute für das österreichische Team die Liegendbewerbe mit dem Kleinkalibergewehr auf dem Programm. Der Vorarlberger Thomas Mathis glänzte in seiner Paradedisziplin und holte mit Bronze die erste Medaille für Österreich.

 

Thomas Mathis ging mit jeweils über 105 Ringen in den ersten drei Serien beherzt in die Liegendkonkurrenz dieser Weltmeisterschaft. Ab dem 30. Schuss verlangte ihm der Wettkampf viel ab, er hielt sich jedoch souverän in den Podesträngen. Der 28-Jährige, der in dieser Disziplin bereits bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio (BRA) an den Start gegangen war und in der vergangenen Saison den Vizeeuropameistertitel in Baku (AZE) sowie Weltcupbronze in München erzielen konnte, brachte heute gesamt starke 627,1 Ringe auf die Scheibe und holte damit WM-Bronze 1,1 Ringe hinter Steffen Olsen (DEN) und 0,7 Ringe hinter Stian Bogar (NOR). Bernhard Pickl (NÖ), der zweite Österreicher in dieser Konkurrenz, belegte Rang 34 (621,5). In der Mannschaftswertung, für die die Ergebnisse der Elimination des Vortages herangezogen wurden, schoss sich Team Österreich mit Mathis, Pickl und Alexander Schmirl (NÖ), der sich nicht für die heutige Konkurrenz qualifizieren konnte, mit gesamt 1859,9 Ringen auf den siebten Platz. Den Weltmeistertitel holte Deutschland vor den USA und China.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

[dc_social_wall id="1531"]
Free WordPress Themes, Free Android Games