Izzi Hämmerle holt Rang 2 im Gesamtweltcup

    Izzi Hämmerle holt Rang 2 im Gesamtweltcup 01

Die Olympischen Winterspiele in PyeongChang waren nicht nach Wunsch gelaufen (wenn auch unverschuldet weil von einem Konkurrenten “abgeschossen”) – trotzdem oder vielleicht gerade deswegen zeigte Alessandro ‘Izzi’ Hämmerle in den verbleibenden 3 Weltcuprennen nach den Spielen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Der Montafoner holte sich seine Weltcup-Siege Nummer 5 und 6 und als verdienten Lohn für eine bärenstarke Saison auch Rang 2 im Gesamtweltcup – zwar mit Rückstand auf Olympiasieger Pierre Vaultier aber auch mit Respektabstand zum Dritten Alex Pullin.

 

Über den Unterschied in der Wertigkeit zwischen Einzelereignissen wie Olympia oder WM und einer Gesamtwertung ließe sich abendfüllend diskutieren – unter dem Strich hat Beides seinen Wert und seinen Reiz. Während beim Einen die Leistung am “Tag X” zählt (und damit auch Zufallssieger passieren können), stellt das Andere die “wahre” Leistungsfähigkeit in den Vordergrund. Für eine Top-Platzierung in einer Gesamtwertung muss man sich die gesamte Saison über laufend im Vorderfeld platzieren. Im Fall von Izzi waren nicht weniger als 6 Stockerlplätze von September bis März für diesen 2. Gesamtrang nötig.

 

Basis für diese Leistungsfähigkeit über eine ganze Saison ist die Physis: Starke athletische Verfassung und Gesunderhaltung. Beides hat dank der professionellen Arbeitshaltung von Izzi und der gut abgestimmten Betreuung des Olympiazentrum Vorarlberg heuer nicht zum ersten Mal ideal geklappt: Der Montafoner holte in den letzten 3 Saisonen die Platzierungen 2, 3 und 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games