Kreuzband-Reha Ariane Rädler

    Kreuzband-Reha Ariane Rädler 01

Nachdem ÖSV-Kader-Läuferin Ariane Rädler im Frühling mit einer Knöchelblessur außer Gefecht gesetzt war, von der sie sich wieder komplett erholt hatte, hat leider im Schneetraining im Juni wieder das Verletzungspech zugeschlagen. Die Speed-Spezialistin zog sich am Kaunertaler Gletscher einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu – Außenmeniskus und inneres Seitenband wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

 

Am 8. Juni, 2 Tage nach der OP, startete sie im Olympiazentrum Vorarlberg bei Manuel Hofer und Bea Kresser in eine intensive Reha, in der bereits erste Erfolge sichtbar sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games