Olympische Spiele in Tokyo werden verschoben

    Olympische Spiele in Tokyo werden verschoben 01
    Olympische Spiele in Tokyo werden verschoben 02
    Olympische Spiele in Tokyo werden verschoben 03

Das IOC und die japanische Regierung haben eine Verschiebung der Olympischen Spiele beschlossen. Wann die Spiele genau ausgetragen werden, das wird in einem nächsten Schritt bekanntgegeben.

 

„Wir begrüßen die Entscheidung, weil sie zum jetzigen Zeitpunkt die einzig richtige im Sinne der Gesundheit aller AthletInnen und Athleten ist. Der Höhepunkt der COVID19-Krise ist in Europa noch nicht einmal erreicht. Eine schlagartige Verbesserung der Lage ist nach derzeitiger Wissenslage nicht mehr in Sicht“, bekräftigt ÖOC-Präsident Karl Stoss. „Grundprinzipien wie Gesundheit, der Schutz des sauberen Athleten und Chancengleichheit bzw. die faire Austragung der Qualifikation sind unter diesen Umständen nicht mehr möglich.”

 

Generalsekretär Peter Mennel begrüßt, „dass die unsichere Situation für Olympia-Athleten jetzt ein Ende hat. Im Augenblick haben die Gesundheit der Bevölkerung und die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems klare Priorität. Wir hatten in den letzten Tagen laufend Kontakt mit dem IOC, haben die Sicht unserer Athleten wiederholt kommuniziert. Es freut uns, dass die Sorge um den Athleten letztlich zu dieser Verschiebung geführt hat.“

 

Durch die Verschiebung stellen sich natürlich jetzt auch dem Österreichischen Olympischen Comité eine Vielzahl von neuen Herausforderungen „Die Planung wird neu aufgesetzt werden müssen. Ich darf mich schon jetzt für das Verständnis unserer Partner und Sponsoren für diese neue Situation und die daraus resultierenden Anforderungen bedanken. Uns allen stehen schwierige Wochen und Monate bevor. Aber die Verschiebung war absolut unumgänglich. Wir nehmen diese Herausforderung natürlich – im Sinne unserer AthletInnen, Sponsoren – sehr gerne an“, stellt Peter Mennel klar.

 

Bericht in “Vorarlberg heute” mit Statements von Elisa Hämmerle, Ben Bildstein und Sebastian Manhart:

© Text: ÖOC, Fotos: IOC bzw. Greg Martin/IOC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games