Rang 20 und 22 für Segler vor Mallorca

    Rang 20 und 22 für Segler vor Mallorca 01
    Rang 20 und 22 für Segler vor Mallorca 02
    Rang 20 und 22 für Segler vor Mallorca 03

Beim europäischen Auftakt des ISAF-Weltcups, der 45. Trofeo S.A.R. Princes Sofia vor Mallorca, waren die beiden Vorarlberger Boote Bildstein/Hussl und Bargehr/Mähr nicht nur dabei sondern mittendrin. Bei Bedingungen, die von Leichtwind und Sonnenschein bis zu Sturm und Regen reichten, qualifizierten sich beide Boote für die Gold Fleet, erreichten das Medal Race aber knapp nicht. Benjamin Bildstein und David Hussl (49er) erreichten letztlich Rang 20 unter 79 Startern, David Bargehr und Lukas Mähr kamen auf Platz 22 unter 78 Crews.

 

Nach zwei Tagen noch auf Rang 7 gelegen erwischte es am dritten Tag Bildstein/Hussl recht heftig: ‘Nach den letzten beiden Leichtwind-Tagen segelten wir heute bei bis zu 6 Windstärken. Wir kamen sehr gut ins Fahren und segelten im ersten Rennen sogar von Platz 17 auf 6 vor. Leider überschlugen wir uns einige Meter vor dem Ziel. Dabei wurde der Mast derart in Mitleidenschaft gezogen, dass der Arbeitstag vorzeitig vorbei war.’ Am Ende sprang aber der 20. Platz trotz der eigentlich ungeliebten Starkwind-Verhältnisse heraus – 26 Plätze besser als letztes Jahr.

 

Bargehr/Mähr gelang am 1. Regatta-Tag sogar ein Wettfahrtsieg, die zweite Regatta-Hälfte diente dazu, die Verbesserungen bei Starkwind unter Beweis zu stellen.

 

© Fotos: GEPA pictures/ Oliver Lerch bzw. facebook.com/BildsteinHussl.Sailing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games