Schneetraining im Sommer

    Schneetraining im Sommer 01

Einige Passanten rieben sich heute Vormittag verwundert die Augen: Boardercrosser und Skicrosser hatten die Möglichkeit, Starts auf Schnee zu trainieren … Das vermeintliche Wetterwunder ist aber leicht erklärt: Das “Abfall-Eis” der Eishalle Dornbirn kann einer Zweitverwendung zugeführt werden. Auf dem Teppich der Startanlage auf der Birkenwiese aufgebracht, hält die Schneeauflage einige Stunden auch bei 30 Grad Außentemperatur gut durch.

 

So gab es perfekte Möglichkeiten nicht für Trainingsstarts sondern vor allem auch um die Messtechnik, die Eberhard Hackl zusammen mit Kristian Krause entwickelt hat, unter möglichst realitätsnahen Bedingungen einzusetzen.

 

Das Startgate und die Messtechnik ist ein Resultat des vom Österreichischen Olympischen Comité unterstützen Olympiaprojekts Snowboardcross, in dessen Zug neben der Trainings- und Testungs-Infrastruktur auch das Betreuungsumfeld optimiert werden konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

[dc_social_wall id="1531"]
Free WordPress Themes, Free Android Games