Skisprung: Dreikampf im Damen-Weltcup geht weiter

    Skisprung: Dreikampf im Damen-Weltcup geht weiter 01

Der Dreikampf an der Spitze des Damen-Weltcups geht weiter … mittendrin statt nur dabei: Eva Pinkelnig!

 

Während der zwei Stationen in Japan haben sich in den letzten beiden Wochen drei Springerinnen deutlich vom Rest abgesetzt: Chiara Hölzl, Maren Lundby und Eva Pinkelnig machten sich in Sapporo und Zao mit wechselnden Siegerinnen beinahe alle Podiums-Platzierungen untereinander aus. Auch die Rückkehr des Weltcups nach Europa änderte nichts an diesem Bild. Das erste Springen gestern in Rasnov (Rumänien) gewann Hölzl, Pinkelnig wurde 3 – Lundby verlor dabei die Führung in der Gesamtwertung an Hölzl, Pinkelnig blieb 2.

 

Im zweiten Springen heute drehte die Norwegerin den Spieß um und holte sich mit dem Tagessieg die Gesamtführung zurück, Eva Pinkelnig wurde 2. und blieb damit auch 2. in der Gesamtwertung, Hölzl ist nun 3. Die beiden Österreicherinnen und die Norwegerin liegen um nur 25 Punkte getrennt an der Spitze, die Japanerin Sara Takanashi folgt mit beinahe 200 Punkten Respektabstand. Kommendes Wochenende geht es auf der deutlich größeren Schanze in Oberstdorf weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games