Slalom in Flachau: Erstes Podium für Katharina Liensberger

    Slalom in Flachau: Erstes Podium für Katharina Liensberger 01

Die Siegerin beim Nachtslalom in Flachau heißt Petra Vlhova aus der Slowakei, die die Seriensiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA um 0,12 Sekunden auf den zweiten Platz verwies. Starke Dritte wurde Katharina Liensberger, die damit das erstes Podium ihrer Karriere einfährt.

 

Nach dem 1. Durchgang im Nachtslalom von Flachau führte die Topfavoritin Mikaela Shiffrin, Katharina Liensberger ging als beste Österreicherin als Vierte in den zweiten Lauf.

Der entscheidende 2. Durchgang ging bei dichtem Schneetreiben über die Bühne. Katharina war hinter Vlhova, Shiffrin und Larsson vermeintliche Vierte nachdem alle Läuferinnen im Ziel waren. Kurz nach dem Rennen wurde Anna Swenn Larsson jedoch aufgrund eines Einfädlers disqualifiziert – somit rückte Katharina auf den dritten Platz vor.

 

Es tut mir sehr leid für Anna, da sich sich schon sehr über den dritten Platz gefreut hat, aber ich bin natürlich mega happy, dass ich mein erstes Podium beim Heimrennen in Flachau geschafft habe, wo die Stimmung einfach ein Wahnsinn ist“, so die 21-Jährige. Katharina zeigte eine starke Performance, obwohl sie nicht ganz fit an den Start ging. “Gestern Abend und in der Nacht hatte ich starke Bauchschmerzen und konnte an kein Antreten beim Rennen denken. Ich war froh, dass es ein Nachtrennen war, so hatte ich noch genug Zeit um mich zu erholen, das hat mir schlussendlich geholfen.”

 

Foto: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

[dc_social_wall id="1531"]
Free WordPress Themes, Free Android Games