Snowboardcross: Izzy Hämmerle auf WM-Rang 5!

    Snowboardcross: Izzy Hämmerle auf WM-Rang 5! 01
    Snowboardcross: Izzy Hämmerle auf WM-Rang 5! 02

Bärenstarke Vorstellung von Alessandro Hämmerle bei den FIS Freestyle Ski & Snowboard World Championships Kreischberg 2015 – Rang 5 und Sieg im kleinen Finale!!! Während der stark besetzte Achtelfinallauf ein beinharter Fight bis zum Schluss war, spazierte Izzy (jeweils nach einem sehr guten Start) locker durch das Viertelfinale. Im Halbfinale klappte dann leider der Start nicht wie gewohnt – die Aufholjagd wurde leider nur mehr mit dem 3. Rang in diesem Heat belohnt. Im kleinen Finale dominierte er dann wieder vom Start weg und feierte einen souveränen Laufsieg.

 

Markus Schairer musste auf seinen WM-Start nach dem starken 3. Rang in der Qualifikation verzichten – er hatte sich am Donnerstag in der Qualifikation bei seinem Sturz im Zielraum eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk und einen Bluterguss zugezogen. „Es ist extrem bitter, ich bin super drauf gewesen. Es waren ganz blöde Umstände, dass es mich aufgestellt hat. Das wird im Finale interessant, das Ziel ist nicht länger und größer geworden. Der Zielraum ist relativ steil und eisig. Zum Abbremsen ist es mit dem Snowboard auf einer Kante schwieriger als mit den Ski auf zwei Kanten”, so ein enttäuschter Markus Schairer.

 

 

Während Gino Hämmerle in der ÖSV-internen Quali nach einem Sturz gegen den späteren WM-Zehnten Julian Lüftner (der Tiroler ist als Heeressportler in Dornbirn stationiert) den Kürzeren zog, scheiterte Susanne Moll um knapp zwei Zehntel als 17. in der Qualifikation am Einzug in die Finals der Top 16.

 

© Foto: GEPA pictures/ Ch. Kelemen, Daniel Goetzhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games