VSV Workshop – Vereine haben das Wort

    VSV Workshop – Vereine haben das Wort 01

Der Vorarlberger Schiverband hat seine Mitgliedsvereine zu einem Infoabend unter dem Motto „Die Vorarlberger Schifamilie – gemeinsam in die Zukunft“ eingeladen. Der Abend stand ganz im Zeichen der Vereine. Sie sollten das Wort bekommen. Ziel war es, die Vereine in ihrer jeweiligen Situation abzuholen. 

 

Die zentralen Fragen des Abends lauteten: „Welches Bild haben die Vereine vom Verband und welche Erwartungen sind daran geknüpft?“ Es sollte außerdem ein Bewusstsein füreinander (Vereine – Verband) geschaffen werden.

 

Der Präsident des VSV Walter Hlebayna eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die rund 50 Teilnehmer aus fast 30 Vereinen. Im Anschluss daran stellte Vizepräsident Johannes Kaufmann die neue Verbandsstruktur vor und informierte über den Hintergrund der Veranstaltung sowie den Auftrag und die Zielsetzung.

 

Um dem Wunsch nachzukommen, den Vereinen das Wort zu geben und in einer offenen, konstruktiven Form über präsente Themen sprechen zu können, entschloss sich der Schiverband dazu, den Abend vom Olympiazentrum (Christine Popp, Simone Schmelzenbach, Simon Nussbaumer) begleiten und moderieren zu lassen. Der Abend wurde in Form eines World Cafés, eine Methode aus dem Art of Hosting, gestaltet. Nach einer kurzen Einführung in die Methode, Haltung und Spielregeln, durften sich die Teilnehmer zu zwei Fragen austauschen. In der ersten Runde ging es um das Bild und die Wahrnehmung des VSV aus Sicht der Vereine. In der zweiten Runde wurden die Teilnehmer dazu eingeladen, sich über ihre Wünsche, Erwartungen und Themen, die für eine gute, gemeinsame Zukunft der Vorarlberger Schifamilie wesentlich sind, auszutauschen. Hierbei ging es um konkrete Ideen und Vorschläge an der VSV. Im Zeichen „Die Vereine haben das Wort“ zogen sich die Vertreter des VSV während der Diskussionsrunden zurück, um offene Gespräche unter den Teilnehmern zu unterstützen. 

 

Am Ende zweier spannender und anregender Gesprächsrunden wurden die Ergebnisse von den Moderatoren kurz zusammengefasst und der gesamten Gruppe vorgestellt. So erhielten nicht nur die Vertreter des VSV ein umfassendes Bild über sich als Verband, sondern auch die teilnehmenden Vereine bekamen einen Einblick in Themen, die jeden beschäftigen. Die Dokumentation der Ergebnisse wird dem Verband als Grundlage für die weiteren Prozessschritte dienen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games