Stefan Gesslbauer – neuer Sportkoordinator des Nachwuchs-Kompetenzzentrum Vorarlberg

    Stefan Gesslbauer – neuer Sportkoordinator des Nachwuchs-Kompetenzzentrum Vorarlberg 01
    Stefan Gesslbauer – neuer Sportkoordinator des Nachwuchs-Kompetenzzentrum Vorarlberg 02

Seit September geht ein neues Team-Mitglied bei uns im Olympiazentrum ein und aus. Stefan Gesslbauer – besser bekannt als Steve – und seines Zeichens Sportkoordinator des Nachwuchskompetenzzentrum Vorarlberg. Wir stellen euch den 27-Jährigen, der ursprünglichen aus Niederösterreich kommt, näher vor.

 

Seit gut 2 Jahren wird die Spitzensportstruktur im o3-Zweig des Schulsportmodells Sportgymnasium Dornbirn durch einen Sportwissenschafter/-koordinator ergänzt. Seite September besetzt Stefan Gesslbauer diese Position. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit umfassen eine große Bandbreite an Aufgaben:

 

  • Zusammenstellung und Durchführung von Sportmotorik-Testbatterien
  • Planung und Durchführung von aus leistungsdiagnostischen Untersuchungen und sportmotorischen Testbatterien abgeleitetem Basis- und Defizittraining
  • Unterstützung an der Schnittstelle Schule – Spitzensport mit dem Ziel, eine Optimierung der individuellen Belastungssteuerung zu erreichen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentationstätigkeit im Bezug zu Wettkampf- und Trainingsleistungen (Athletendatenbanken)
  • Unterstützung der für die Athleten verantwortlichen Landes- und Verbandstrainer

 

Sport hatte für mich schon immer einen hohen Stellenwert. Bereits im Alter von zwei Jahren stand ich das erste Mal auf Skiern. Wechselte dann 15 Jahre lang in den Snowboardbereich, bevor ich das Skifahren wieder als meine Leidenschaft entdeckte. Judo und Tennis waren meine zwei Spezialgebiete in der Jugend – allerdings war ich nie der Wettkampf-Athlet. Ich habe immer alles aus Leidenschaft gemacht. Wettkämpfe weckten bei mir eher die Nervosität und ich konnte mich auch nie auf nur eine Sportart festlegen. Ich brauche die Vielfalt. Irgendwann kamen auch noch der Radsport und das Surfen dazu – auch diese Bereiche sind ein wichtiger Bestandteil meiner sportlichen Aktivitäten“, so schildert Steve seinen sportlichen Background.

 

Der schulische Weg lag demnach nah. Steve studierte in Innsbruck „Gesundheits- und Leistungssport“ und absolvierte während dieser Zeit zusätzlich noch einige Ausbildungen im Sportbereich (Instruktor Skifahren, Landesskilehrer, Instruktor im Krafttraining, Trainer Grundkurs). Mit dem Bachelor in der Tasche ging es für Steve dann nach Magglingen (CH), wo er sich auf den Bereich Leistungs- und Spitzensport spezialisierte (Studium „Master of Science in Sports mit Ausrichtung in Spitzensport“). Praktika absolvierte er unter anderem bei uns im Olympiazentrum Vorarlberg und im Konditionskurs der Damenmannschaft des ÖSV B-Kaders sowie bei den Ski-Nachwuchsathleten des SC Steinach.

 

Wie sieht der Alltag eines Sportkoordinators im Nachwuchskompetenzzentrum Vorarlberg aus? „Im Prinzip habe ich zwei Arbeitsplätze. Das Sportgymnasium bzw. die Trainingsstätten in der Messehalle und das Olympiazentrum Vorarlberg. Training habe ich zweimal am Tag und ich mache sehr viel im Kraftbereich mit den Athleten. Die große Herausforderung dabei ist es, jeden einzelnen da abzuholen wo er auf seinem Leistungsniveau gerade steht. Das ist ab und zu sehr herausfordernd, wenn du mit einer Gruppe von ca. sechs Athleten trainierst, die sehr unterschiedlich angesiedelt sind. Aber genau das finde ich auch das spannende – denn ich möchte auf jeden einzeln eingehen und mit jedem individuell an seinen Stärken und Schwächen arbeiten“.

 

Bei der Frage, was ihm am besten gefällt an seiner Aufgabe, antwortet Steve: „Es macht mir sehr viel Spaß mit jungen Sportlern zu arbeiten. Man kann ihnen noch sehr viel beibringen und gerade der Übergang an die Spitze ist eine sehr spannende Phase“.

Ob es bei Steve noch Interessen neben dem Sport gibt, sind wir uns nicht ganz sicher. Er sich auch nicht: „Eventuell die Musik. Und das Reisen. Allerdings reise ich auch immer nur für den Sport. Das Land schaue ich mir dabei nicht wirklich an, aber ich mache meinen Sport dort. Sri Lanka habe ich beispielsweise schon drei Mal bereist, aber ich habe die Zeit quasi nur im Wasser auf dem Surfbrett verbracht“, grinst Steve.

 

Wordrap:

  • Sieg – gutes Gefühl
  • Niederlage – gehört zum Sport
  • Training – daily Business
  • Sport – Leidenschaft
  • Lebensmotto – „Ever tried. Ever failed. No matter…Try Again. Fail again. Fail better!“
  • Innerer Schweinehund – Schokolade
  • Natur – Faszination
  • Reisen – Surfen
  • Stärken – Kommunikation
  • Schwächen – mich auf nur eine Sache zu konzentrieren
  • Vorbild – mein Vater

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games