20 neue Übungsleiter in Vorarlberg

    20 neue Übungsleiter in Vorarlberg 01

12 neue Übungsleiterinnen und Übungsleiter durften gestern ihre Zertifikate aus den Händen von Sportreferatsleiter Michael Zangerl und von Nicola Stadler, der Ausbildungsverantwortlichen des Olympiazentrums, in Empfang nehmen. 8 weitere Übungsleiter haben ihre Ausbildung heuer abgeschlossen, konnten aber an der Feier leider nicht teilnehmen.

 

Sie alle haben nicht nur den übergreifenden Ausbildungsteil im Olympiazentrum sondern neben einem Erste Hilfe-Kurs auch den sportartspezifischen Ausbildungsteil bei ihrem jeweiligen Landesfachverband erfolgreich absolviert. Das Ausbildungsniveau ist bewusst hoch angesiedelt – die Absolventen arbeiten schließlich mit Kindern und Jugendlichen, da kann es nie genug Know how geben. 32 weitere Teilnehmer haben dieses Jahr die fünf übergreifenden Module beim Olympiazentrum Vorarlberg absolviert und sind dabei, den sportartspezifischen Teil zu absolvieren.

 

Bei jeder Zertifikatsfeier versucht das Olympiazentrum, Einblicke in den internationalen Spitzensport zu ermöglichen oder spezielle Themen mitzugeben, die im Rahmen der Ausbildung keinen Platz gefunden haben. Der im Olympiazentrum unter anderem auch als Mentalcoach tätige Simon Nußbaumer erklärte die psychologischen Wirkmechanismen von Social Networks und Messengerdiensten und warum diese Plattformen gerade im Sport so populär sind. “Bei einem bewussten und verantwortungsvollen Umgang können diese Dienste sehr hilfreich und praktisch sein. Durch eine unreflektierte Nutzung können Abhängigkeiten entstehen. Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme können die Folge sein. Darüber hinaus entstehen große Herausforderungen in Bezug auf die eigene Selbstkontrollfähigkeit. Außerdem sind Social Networks häufig auch Zeitfresser und Stressoren. Sie sind weder in den Himmel zu loben noch zu verdammen. Wichtig ist, dass Trainer sich immer bewusst sind, dass sie Vorbilder sind – auch im Umgang mit ihren Handys” wies Nußbaumer auf Chancen und Risiken und die wichtige Rolle der Trainer hin.

 

Die erfolgreichen Absolventen in alphabetischer Reihenfolge:

  • Sarah Bernardi  (Karate)
  • Michael Bohmann (Kickboxen)
  • Marion Buchner (Fitness)
  • Elisa Engljähringer (Radsport)
  • Jana Fritz (Eiskunstlauf)
  • Joshua Hepp (Taekwondo)
  • Oliver Hepp (Taekwondo)
  • Ute Herburger (Schießsport)
  • Karin Mähr (Karate)
  • Lisa Marie Huber (Ski Alpin)
  • Christina Längle (Ringen)
  • Wolfgang Oberhauser (Karate)
  • Mathias Pecheim (Cross Fit)
  • Elisabeth Rosche (Fitness)
  • Sabrina Schaal (Kunstturnen)
  • Julia Scheyer (Kunstturnen)
  • Charlotte Schwarz (Leichtathletik)
  • Viktoria Seekircher (Reiten)
  • Michael Sperl (Handball)
  • Thomas Wagner (Judo)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

THEMENFINDER OLYMPIAZENTRUM VORARLBERG

1. Ich bin ...

2. Sportart ...

3. Informationsart ...

a

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

[dc_social_wall id="1531"]
Free WordPress Themes, Free Android Games