Lukas Mathies in Pyeongchang an der zweiten Stelle

    Lukas Mathies in Pyeongchang an der zweiten Stelle 01

Erneut ein starkes Aufzeigen von Lukas Mathies – er klassierte sich im Parallel-Riesentorlauf auf der Olympia-Strecke in Pyeongchang an der zweiten Stelle. Lukas musste nur im Finale dem Olympia-Dritten Zan Kosir (SLO) den Vortritt lassen und holte seinen ersten Weltcup-Podestplatz seit mehr als fünf Jahren. Bereits bei der WM vor einer Woche hatte er im Parallel-Riesentorlauf (der Riesentorlauf ist nach wie vor olympisch, der Slalom leider seit PyeongChang nicht mehr) als bester Österreicher mit Rang 6 aufhorchen lassen.

 

Das ist ein sensationelles Gefühl. Die vergangenen Jahre waren alles andere als leicht für mich, aber ich habe schon am Beginn dieser Saison gespürt, dass es wieder aufwärts geht. Materialtechnisch ist nach einem Brettwechsel sehr viel weitergegangen. Ich freue mich riesig, dass das jetzt alles so aufgegangen ist“, sagte Lukas.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games