Projekt “X-Men” – Wenn Trainer gecoacht werden

    Projekt “X-Men” – Wenn Trainer gecoacht werden 01

Unter dem Namen „X-Men“ läuft derzeit ein internes Projekt des Olympiazentrum Vorarlberg. Dabei handelt es sich um eine Workshop-Reihe unter der Leitung von Sportpsychologe MMag. Dr. Christian Uhl für unsere Landestrainer.

 

Beim Kickoff Meeting nahmen folgende Landestrainer teil: Christoph Kraxner (Ski Nordisch), Wolfram Waibel (Schützen), Kai Nöster (Ringen), Pepi Hirschbühl (Ski Alpin), Walter Braitsch (Karate), Patrick Rusch (Judo), Sven Benning (Leichtathletik) und Lubomir Matera (Kunstturnen Männer).

 

Im Vordergrund des Projekts „X-Men“ steht die Optimierung der Coachingkompetenz der Landestrainer. Die eigene Coachingphilosophie soll mit Hilfe einer sportpsychologischen Supervision weiterentwickelt werden. Wie coache ich? Wie möchte ich meine Athleten zum Erfolg bringen? Wie integriere ich sportpsychologische Aspekte ins Training? Wie und mit welchen mentalen Methoden führe ich meine Athleten an die Spitze?
Die Landestrainer und Christian Uhl erwarten sich durch die Arbeit in der Gruppe und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch der Experten untereinander, sehr vielversprechende Erkenntnisse.

 

Für Mag. Simon Nussbaumer – Leiter Sport- & Strukturmanagement beim Olympiazentrum Vorarlberg, ist das Ziel des Projekts klar: „Wir wollen Vorarlberg zum Sportland Nr. 1 machen. Das geht nur mit unseren Landestrainern an der Speerspitze“.

 

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Free WordPress Themes, Free Android Games